Juni 2019

 

 

Traditionelles Sonnwendfeuer

Der Gartenbauverein Reutern hatte zum traditionellen Sonnwendfeuer geladen und hatte heuer wieder einmal Glück mit dem Wetter. Bestens organisiert, stellte sich das Team der Reuternen Garler der Herausforderung, die Besucher mit Getränken, Grillspeszialitäten, Kuchen und Schmalzgebackenem zu versorgen. Für Kurzweil bei den Jugendlichen sorgte das Jugenteam, das mit vielen Spielen und einer Donsenwerfstation aufwartet.

In ausgelassener Stimmung und an vollbesetzten Biertischgarnituren wartete alles gespannt auf das Entzünden des Feuers. Besonders die Jugend konnte es kaum erwarten, das Feuer zu bestaunen. Um 21Uhr wurde das Feuer von Alois Gimpel entfacht. Alle Blicke hingen an der schönen Hexenpuppe, die ihr Dasein schnell vewirkt hatte. Die Strahlungswärme und das wundeschöne Feuerambiente leisteten ihren Beitrag zu einer gesellingen Feuerstunde.

Der spät einsetzende Regen hatte dann kein Chance mehr- der harte Kern ließ sich dadurch nicht vertreiben.

Ohne fleißige  Kuchenbächer und Schmalznudelköchinnen wäre ein Kuchenbuffet nicht zu befüllen.

Der Gartebauverein bedankt sich bei den Mitgliedern für die Anstrengungen am Herd und bei Grillmeister Ludwidg Hiesbauer, dem Holzspender, dem Kinderbetreuungsteam und allen Helfern, dei bei Auf- und Abbau mit angepackt haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gartenbauverein-Reutern e.V.